RED PLATES E-Bikes Fahrräder

Fahrrad sichern

Fahrrad gegen Diebstahl sichern

Vielfach bekommen wir diese oder ähnliche Fragen bzw. Aussagen zu hören:

  • Mir wurde schon so oft ein Fahrrad gestohlen, was kann ich dagegen machen?
  • Mein Fahrrad ist weg? Was kann ich tun?
  • Es werden doch so viele Fahrräder gestohlen, da kaufe ich mir gar kein Neues.

Vollkaskoversicherung fürs E-Bike gegen Diebstahl, Vandalismus und Reparaturkosten

Sie sorgen sich um einen möglichen Fahrrad- oder E-Bike Diebstahl? Derzeit werden in Österreich rund 80 Fahrraddiebstähle pro Tag gemeldet, die meisten natürlich in den Ballungszentren, allen voran Wien und Graz. Tendenziell werden zwar wesentlich mehr analoge Fahrräder, also solche ohne Motor und Akku gestohlen, aber ganz vom Tisch zu wischen ist das Risiko auch für die teureren E-Bikes nicht. Um den Diebstahl eines E-Bikes wirkungsvoll zu verhindern hilft es oft auch, einfach den Akku getrennt vom E-Bike aufzubewahren, denn ohne Akku rechnet sich solch ein Diebstahl kaum. Für den Versicherungsschutz relevant könnten auch selbst verursachte Beschädigungen, sowie Reifenplatzer, Kettenbrüche und Vandalismus sein. Zahlt sich eine Fahrrad- und E-Bike denn Versicherung aus? Können auch Fahrräder versichert werden, die woanders gekauft wurden? Betrachten wir gemeinsam im folgenden Video die Entscheidungsgrundlagen.

Präventiv Diebstahlsicherung

Sinnvoll ist es natürlich, das Fahrrad mit einem ordentlichen Schloss mit einer ausreichenden Länge von 100cm oder mehr gegen unerwünschtes Entfernen zu sichern. Hier gibt es von einfachen und auch preiswerten Kabelschlössern, über Kettenschlösser, über Bügelschlösser, Faltschlösser und Schlösser mit Alarm verschiedenste Varianten. Die Schlösser werden mit einer Sicherheitsstufe angegeben, wo eine höhere Zahl, höhere Sicherheit bedeutet. Ob ein Schloss mit Nummer oder mit Schlüssel sicherer ist, darüber streiten die Fachleute. Experten der Polizei und der Automobilclubs empfehlen, dass rund 10% vom Fahrradkaufpreis für das Schloss ausgegeben werden sollten, dies nur als Richtwert. Also der Kaufpreis, die Sicherheitsstufe und die Stärke des Schlosses sind ein gutes Indiz. Gut ist auch, das Fahrrad und E-Bike an einem gut beleuchteten Platz abzustellen bzw. eher im Gebäudeinneren zu verwahren und nicht an finsteren und wenig belebten Plätzen.

Wie sichere ich mein Fahrrad richtig?

Das Fahrrad sollte nicht an einzelnen, leicht abzumontierenden Bauteilen, wie Sattel, Vorderrad oder ähnliches gesichert werden, da diese….wie bereits erwähnt…..leicht abzunehmen sind. Also am besten: Durch das Hinterrad und den Rahmen die Kette oder das Faltschloß durchführen und an einem festen Gegenstand, wie Lichtsäule, fix montierter Fahrradständer absperren. In Österreich werden rund 80 Räder pro Tag gestohlen und oft ist die Frage nicht, stiehlt der Dieb ein Rad oder nicht, sondern er frägt, stiehlt er Ihres oder das nebenan. Das heißt, wenn der mögliche Dieb durch die Sicherheit Ihres Schlosses länger aufgehalten ist, wird er das Rad nebenan stehlen.

Mein Fahrrad wurde gestohlen, was kann ich tun?

Mittlerweile sind schon viele Fahrräder und speziell E-Bikes mit GPS Modulen ausgestattet, welche unsichtbar im Inneren des Rahmen und diversen Bauteilen angebracht sind. Dies ermöglicht eine weltweite Ortung des Fahrrades. Wird der GPS Sender auf aktiv gestellt, bekommen Sie unmittelbar eine Nachricht auf Ihr Smartphone, das Ihr Fahrrad bewegt wird. Sollten Sie die Nachricht der App übersehen oder zu spät reagieren, kann das Rad weltweit nachverfolgt werden. Da es sich um nachweislich Ihr Rad handelt, können Sie vor Ort mit der Polizei Verbindung aufnehmen, damit Sie Ihr Rad wieder ausgefolgt bekommen. Wir rüsten auch gerne Ihr Fahrrad mit solch einem Modul nach und informieren Sie über alle Vorteile, damit Sie beruhigt und ganz entspannt Radeln und danach Schlafen können.

Welche Versicherung bezahlt bei Fahrraddiebstahl, Vandalismus und Beschädigung?

Im Zuge der Haushaltsversicherung sind Fahrräder gegen Diebstahl in den eigenen versperrten vier Wänden meist versichert, bitte konsultieren Sie hier Ihre Polizze bzw. Versicherungsvertreter. Im Zuge der Haushaltsversicherung ist meist der Fahrradneuwert versichert, was natürlich bei einem 5-6 Jahre alten Fahrrad gewaltige Vorteile bietet. Wichtig ist immer, dass Ihr Fahrrad gesichert war und aus Ihrem verssperrten Eigenheim oder Garage entwendet wurde. Andernfalls bezahlt die Versicherung meist nicht und im Normalfall gibt es auch Höchstwerte, die im besten Fall zur Auszahlung kommen. Sorgen Sie für solche Fälle vor und heben Sie sich die Rechnung Ihres Fahrrades und des verbauten Fahrrad-Zubehörs auf. Finden Sie diese Rechnung nicht mehr, dann dokumentieren Sie die Zahlen und fertigen Sie zur Sicherung Ihrer Ansprüche ein paar Fotos an.

Spezielle Fahrradversicherungen finden Sie auch bei uns. Diese Decken alle möglichen Schäden, wie Diebstahl, Vandalismus, Reparatur und eigenverursachte Schäden ab. Grundvoraussetzung für die Versicherung ist ein Fahrradschloß im Wert von zumindest 50.- Euro beim E-Bike und 25.- Euro beim mechanischen Fahrrad. Das Fahrrad oder E-Bike muss immer an einem festen Gegenstand gesichert werden, damit die Versicherung deckt.

Der Rundum-Schutz der Wertgarantie-Versicherung beinhaltet:

  • Sämtliche Reparaturkosten inkl. Material und Arbeitszeit oder Ersatz
    (ausgenommen pauschale Servicekosten und Verschleiß der Fahrradreifen)
  • nach eigenverschuldeten Schäden
  • nach Schäden durch Feuchtigkeit
  • nach Diebstahl oder Teilediebstahl
  • nach Vandalismus
  • nach Unfallschäden
  • Akkutausch bei Verschleiß (Kapazität unter 60 %) oder Defekt
  • Pick-Up-Service
  • Eigentlich so gut wie alles, außer das klassische Service! Sprechen wir darüber.

Berechnungsbeispiel:

KTM Macina Cross E-Bike um 2.799.- Euro

  • zzgl. separates Absperr-Schloss im Wert von mindestens 50.- Euro.
  • Jahresprämie 90.- Euro

Da es sich um eine Versicherung handelt, ist ein persönliches Beratungsgespräch erforderlich. Sprechen Sie uns gerne darauf an.

Erfahrungen mit Red Plates

Menü